Mittelpunktgrundschule Haiger

Burg Altena

Klassenfahrt zur Burg Altena

Tag 1 – Die Anreise mit Besuch im Freibad und Stadtführung

Am Tag 1, dem 23. August 2017, fuhren Klasse 4c und 4b zur Burg Altena. Die Kinder trafen sich am Bahnhof Haiger. Sie warteten auf den Zug. Die Mädchen und Jungen stiegen in den Zug und suchten sich Plätze mit den Koffern. Nach einer langen Fahrt sind die Haigerer in Altena angekommen. Die Schüler liefen mit ihren Koffern durch die Stadt zum Burgaufzug. Zuerst fuhren die Klassen mit dem Aufzug hoch zur Burg. Die Mädchen und Jungen packten ihre Koffer aus und schließlich gab es Mittagessen. Danach fuhren manche Kinder ins Freibad nach Dahle und die anderen Kids gingen zu einer Stadtführung. Die Haigerer die ins Freibad gefahren sind warteten auf den Bus und fuhren endlich los. Sie kamen am Freibad an. Schnell sind alle Haigerer Grundschüler ins Becken gesprungen. Zwei Mädchen gingen rutschen und ein Mädchen ist auf eine Wespe getreten. Nach einigen Minuten haben die Schmerzen aber zum Glück aufgehört. Die Mädchen und Jungen sprangen auf Herrn Hoeser. Herr Hoeser ist schnell eingetaucht. Zum Schluss fuhren die Kinder der Klasse 4c und 4b wieder mit dem Bus zurück nach Altena. Die Kinder der Stadtführung haben ein Eis gegessen und eine Ritterrüstung gesehen. Die Abenteurer trafen sich schließlich wieder. Am Abend aßen Klasse 4b und 4c noch gemeinsam. Die Kids wurden müde und manche hatten Heimweh. Dann war wirklich Schluss: Herr Hoeser las der Klasse 4c noch eine Gruselgeschichte vor. Sie hieß „Der Geist im Nachttopf“. Der ganze Tag hat allen Kindern sehr, sehr gut gefallen und es war ziemlich cool.

Von Meryem Ünal, Klasse 4c

 

Tag 2 – Ausbildung zum Ritter, Burgralley und Ritterschilde bemalen

Am 24. August 2017 war der 2. Tag für die Klassen 4c und 4b auf Klassenfahrt in Altena. Der Tag fing mit einer Ritterausbildung von 9:30 Uhr bis 12 Uhr an. Die Schüler trugen ein Kettenhemd. Sie fanden es schwer. Die Schüler mussten einen alten Tanz lernen. Danach erkundeten die Schüler Schwerter, aber sie erforschten auch Ritterrüstungen und trugen sogar Ritterhelme. Die Ritterausbildung mit den sieben Tugenden war sehr lehrreich. Um 14:15 Uhr ging es dann mit einer neuen Aktivität los. Die Klasse machte eine Burgralley. Es ging los mit der Erkundung und es wurden Quizfragen ausgeteilt. Die Schüler fragten auch unbekannte Personen nach den Antworten.  Als Belohnung kriegten die Kinder Süßigkeiten. Um 15:00 Uhr ging es wieder mit einer neuen Aufgabe los. Die Schüler malten auf  ihre eigenen  Ritterschilder aus Holz Schwerter und Einhörner. Um 20:30 fing eine Nachtwanderung an. Die Schüler der Klasse 4c und der Klasse 4b machten sich bereit für die Wanderung. Danach gingen alle Kinder in den Wald. Es war dunkel und kalt, manche Schüler weinten und hatten etwas Angst. Später sangen alle Kids noch gemeinsam im Burghof „Kein schöner Land“. Zuletzt ist die Klasse 4c wieder in die Burg gelaufen und die 4b in ihre Villa. Die Kinder weinten nicht mehr und alle schliefen schön und munter.

Von Elif Bilici, Klasse 4c

 

 

Tag 3 – Klasse 4c und 4b erforschen die Dechenhöhle und reisen nach Hause

Am 25. August 2017 waren die Klassen 4c und 4b auf dem Nachhauseweg von ihrer Klassenfahrt zur Burg Altena. Aber sie legten einen Stop ein, um die Dechenhöhle zu erkunden und das Museum dort. Die Klasse 4c guckte sich zuerst das Museum an. Es gab viele Kristalle und Fossilien. Die Klasse lernte dort viele Höhlentiere kennen. Es gab aber auch Tierskelette und Wandmalereien von Höhlenmenschen zu sehen. Danach wechselten die Klassen. Klasse 4c ging nun in die Höhle und Klasse 4b ins Museum, weil Klasse 4b vorher in der Höhle war. In der Höhle war es sehr dunkel und nur 10°C warm. Da gab es viele Tropfsteine. Die Steine, die von der Decke wachsen heißen Stalagtiten und die Steine, die vom Boden wachsen, Stalagmiten. Aber wenn Stalagmiten und Stalagtiten zusammenwachsen heißen sie Säule. Danach durften Klasse 4c und 4b noch Kristalle kaufen. Am Ende fuhren alle Kinder mit dem Zug nach Haiger zurück. Dort warteten die Eltern schon am Bahnhof. Im Museum war es sehr interessant und man hat viel gelernt. Die Höhle war cool und es gab viel zu sehen.

Von Maya Schneider, Klasse 4c

 


 

Bücherbasar

Bücherbasar
Am Freitag, dem 3. November 2017, fand an unserer Schule zum ersten Mal ein Bücherbasar statt, auf dem man nach Herzenslust schmökern und sich günstig mit Lesefutter eindecken konnte. Auch ein Stand der christlichen Bücherstube Dillenburg war vertreten. Für das leibliche Wohl sorgte ein reichhaltiges Kuchenbüffet.

 

Ergebnisse der Töpfer-AG (2.Halbjahr)

   

Freilichtbühne Freudenberg

Am Montag, den 19. Juni 2017 waren die Vorklasse und die Klassen 1a, 1b und 1c zu Gast bei der Südwestfälischen Freilichtbühne in Freudenberg und begleiteten Jim Knopf und Lukas den Lokomotivführer bei ihren Abenteuern durch Lummerland, Mandala und die anderen fantastischen Orte aus Michael Endes zeitloser Geschichte.

 

Information Busfahrzeiten

INFORMATION!

Geringfügige Änderungen der Busabfahrtszeiten der Linie 103.

Bei der Fahrt um 13:59 Uhr ab Abzweig Haiger Bahnhof wird künftig auch der Paradeplatz angefahren. Dadurch ergeben sich kleinere Änderungen im Minutenbereich.

  • Steinbach am Stollen: 14:59 Uhr
  • Steinbacher Straße: 15:00 Uhr
  • Haigerseelbach im obersten Garten: 15:03 Uhr
  • Haigerseelbach im Gelmbach: 15:04 Uhr

(gültig ab 06.06.2017)

   

Seite 3 von 6

<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>