Termine Acker-Kids

Distanzunterricht 18.01.24

Neujahrsgruß

Adventsingen 2023

Erste Hilfe Kurs 07.10.23

Am Samstag, den 07.10.23 nahm ein Großteil des Kollegiums an einem Erste Hilfe Kurs in den Räumlichkeiten der MPGS Haiger teil, um im Notfall bestmöglich handeln zu können. Edwin Leng vom DRK vermittelte den Teilnehmenden grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Ersten Hilfe. Unter anderem wurden sie in den Bereichen Wiederbelebung, Verbandstechniken und der Versorgung von Verletzungen geschult. Die Lehrkräfte zeigten nicht nur großes Interesse an den theoretischen Inhalten, sondern waren auch mit großem Eifer dabei, als es darum ging, das Gelernte in praktischen Übungen anzuwenden.

Herzlich Willkommen, liebe Erstklässler!

Die Eingewöhnungszeit ist endlich vorbei! Am 6.9.2023 wurden die neuen Erstklässler in die Schulgemeinschaft der Mittelpunktgrundschule Haiger aufgenommen. Mit den neuen, vollständigen Stundenplänen ausgestattet, nehmen die Kinder nun auch am Nachmittagsunterricht teil, probieren sich interessengeleitet in AGs aus und entwickeln sich fachlich und persönlich jeden Tag weiter. Im Namen der Lehrerschaft und der Schulleitung wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern viel Mut, Gelingen und Freude beim Umgang mit den neuen Herausforderungen.

– S. Hilger

„So sehen Sieger aus!!!“ Die Fußballer der Mittelpunktgrundschule Haiger sind schon wieder Kreispokalsieger

„So sehen Sieger aus… Lala lala laaaaa!“ tönte es auf der Heimfahrt durch den Reisebus, der die Fußballer der Mittelpunktgrundschule zurück nach Haiger brachte. Im Gepäck hatten die Kinder die Medaillen für den ersten Platz beim Kreisfußballturnier der Grundschulen.

Aber fangen wir von vorne an: Am Mittwoch, den 28.06.2023, fuhren zehn mutige, kleine Fußballer voller Vorfreude morgens von der Grundschule los ins ca. 10 Kilometer entfernte Dillenburg-Niederscheld. Auf dem dortigen Sportplatz warteten schon die Mannschaften neun weiterer Schulen, darunter auch Schulen aus der Nachbarschaft wie Langenaubach und Sechshelden.

Gespielt wurde sowohl auf dem Kleinfeld mit D-Jugendtoren, als auch auf dem Funino-Spielfeld. Bei dieser besonderen Form des Jugendfußballs gibt es keinen Torwart. Die Kinder müssen jeweils zwei kleine Minitore vor dem Gegner verteidigen und greifen selbst auf zwei solcher kleinen Tore an. Nur die jeweils besten Teams der beiden Vorrundengruppen sollten sich für das Finale qualifizieren.

Gleich im ersten Spiel stand für unsere Kicker im Funino ein richtig schwerer Gegner auf dem Turnierplan: Gegen die Juliane-von-Stolberg Schule Dillenburg taten sich unsere Spieler zunächst schwer. Nach kurzer Zeit fanden sie aber besser ins Spiel und konnten den vielleicht besten Gegner beim Turnier mit 2:0 besiegen. Im nächsten Spiel besiegten unsere Fußballer die Schule aus Ewersbach deutlich mit 6:0. Dabei konnten sich viele unserer Schüler in die Torschützenliste eintragen. Auch gegen die Heimmannschaft aus Niederscheld ging das muntere Toreschießen weiter und wir konnten uns mit 4:0 durchsetzen. Das letzte Gruppenspiel sollte nun entscheiden, wer ins Finale einzieht. Langenaubach hätte mit einem Sieg gegen uns den ersehnten Finalplatz noch wegschnappen können. Es wurde ein spannendes Spiel, das am Ende gegen unsere Freunde aus Langenaubach 0:0 endete. Das Finale war erreicht. Besonders viele Tore lieferten dabei Yusuf Topcu und Eymen Oflaz. Paul Nolte sorgte als Abwehrchef dafür, dass wir bis zum Finale kein Gegentor kassierten.

Und auch im Finale „stand die Null“! Durch tolle Paraden unseres Torhüters Paul Philippus bissen sich die Stürmer aus Sechshelden die Zähne an den Haigerer Kickern aus. Am Ende war es Nick Bathelt, der sich mit einem Kopfballtor nach Ecke für ein sensationell gutes Turnier belohnte und den Siegtreffer erzielte. Nach dem Abpfiff war der Jubel grenzenlos.

Lieber Paul P., lieber Arash, lieber Paul N., lieber Nick, lieber Leo, lieber Eymen, lieber Bathuan, lieber Yusuf, lieber Raffi und lieber Luca: Ihr wart ein super Team! Mit tollem Spiel habt ihr eure Zuschauer begeistert. Aber noch viel wichtiger: Ihr wart auch faire Gewinner, habt eure Gegner getröstet, habt nie mit den Schiedsrichtern gemeckert und immer zusammengehalten. Darauf könnt ihr besonders stolz sein!

Rund 400 Grundschüler liefen im Dillenburger Wald um die Wette – und die Mittelpunktgrundschule Haiger war dabei!

Am Mittwoch, den 21.06.2023, fanden die Kreiswaldlaufmeisterschaften des nördlichen Dillkreises auf dem Dillenburger Waldspielplatz Tal Tempe statt. Auf einer Runde von ca. einem Kilometer ging es für die teilnehmenden Jungen und Mädchen darum herauszufinden, wer in den Altersklassen der oder die Schnellste von allen ist. Dafür waren vor allem Ausdauer und Durchhaltevermögen gefragt, denn so ein Kilometer kann ganz schön lang werden. Nach dem Start mussten sich die Kinder schnell eine gute Ausgangsposition verschaffen, ehe es im Wald steil bergauf ging. Hier mussten sich die Kinder ihre Kräfte für den langen Anstieg gut aufteilen. Oben am Berg angekommen, ging es mit viel Tempo wieder bergab auf die Straße unterhalb des Waldspielplatzes. Von dort gab es noch einmal einen kurzen, anstrengenden Anstieg den Berg hinauf bis auf den Spielplatz zurück. Dort angekommen hieß es die letzten Kräfte zu bündeln und mit Tempo ins Ziel zu sprinten.

In diesem Jahr konnte mit 21 Teilnehmenden Schulen und ca. 400 Schülerinnen und Schülern ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt werden. Natürlich waren auch 15 topfitte Kinder der Mittelpunktgrundschule Haiger mit am Start. Die Mädchen liefen dabei stets gegen gleichaltrige Mädchen des gleichen Geburtsjahrgangs, ebenso wie die Jungs nur gegen gleichaltrige Jungs antraten. Trotz Teilnehmerfeldern von bis zu 40 Kindern konnten sich unsere Schüler viele Top 10 Platzierungen ergattern. Besonders stolz können in diesem Jahr vor allem Jael Rosta und Lilly Werner sein. Jael gelang es in ihrer Altersklasse einen tollen, dritten Platz zu erlaufen. Lilly wurde in ihrer Altersgruppe sogar mit deutlichem Abstand Erste. Eine Wahnsinnsleistung! Bei den Jungs gewann sogar Erik Lawacz sein Rennen, obwohl er kurz vor Ende noch auf dem fünten Platz lag. Beim letzten Anstieg vor dem Ziel stürmte er an allen anderen Läufern vorbei und konnte das Rennen noch gewinnen. Das war bärenstark Erik!

Wir sind stolz auf alle unsere kleinen Ausdauerläufer und freuen uns auch schon im nächsten Jahr wieder mit euch zu diesem Wettkampf fahren zu dürfen. Und wer weiß: Vielleicht bist du ja fleißig, gibst im Sportunterricht Vollgas und bist im nächsten Jahr auch mit dabei!? 😉

Die Kinder und Lehrer der Grundschule bedanken sich für diesen schönen Tag und das tolle Lauf-Event bei allen Teilnehmern und Helfern!

Eine besondere Schulwoche mit großartigem Schulfest zum Abschluss

Mit den Ressourcen des Planeten verantwortungsbewusst umzugehen und Lebensräume für Mensch und Natur zu erhalten, ist für die jüngeren Generationen derzeit ein hochrelevantes Thema. Die Mittelpunktgrundschule Haiger stellt hier keine Ausnahme dar. In der Vorbereitung zur Projektwoche „Wir helfen unserem Planeten“, vom 12. bis 17.6.,  wählten sich alle Schülerinnen und Schüler in die verschiedenen Projekte ein. Nachdem täglich das Projektlied gemeinsam auf dem Schulhof gesungen wurde, gingen die neugierigen Schülerinnen und Schüler jeden Tag in ein anderes, interessantes Projekt. Es wurde gelernt, experimentiert, gekocht, gebastelt, gestaltet, recherchiert, gesungen und gespielt. Jeder Tag stellte für die Teilnehmer ein neues, spannendes Erlebnis dar.

Am Ende dieser besonderen Schulwoche wurden die diversen Ergebnisse der Projektgruppen auf dem großen Schulfest am Samstag vorgestellt. Gebackenes, Gebasteltes und Gelerntes wurde in Ausstellungen stolz präsentiert oder zum Verkauf angeboten. So wurden hoffentlich auch die Gedanken an Nachhaltigkeit und einen gesunden Umgang mit unserem Planeten, aus dem Klassenraum heraus, hinein in die Familien getragen. Das Schulfest bot allerdings auch viele tolle Programmpunkte von der Bühne aus – Tänze, Lieder, sogar ein Theaterstück konnten die Besucher bewundern. Ein Angebot aus diversen Hüpfburgen, Kinderschminken, Glitzertattoos, leckerem Essen und vielem mehr garantierten, dass jeder auf dem Schulfest auf seine Kosten kam und die Stände und Klassenräume bis zum Schluss zahlreiche Besucher empfangen konnten.

– A. Günther, S. Hilger –

Eindrücke aus den Workshops der Projektwoche

„Ich wollte Ihnen und Ihren Kollegen ein dickes Lob zukommen lassen bezüglich der Projektwoche. Unser Kind kommt jeden Tag so glücklich und zufrieden nach Hause. Voller Vorfreude auf den nächsten Tag. Die einzelnen Aktionen sind einfach nur klasse. Die ganzen Bemühungen, die Arbeit die dahinter steckt, die Planung und Vorbereitungen. Vielen Dank dafür. Der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt und die Botschaft und Intention dahinter auch.“