Die pädagogische Mittagsbetreuung

Qualifizierte Kräfte für den Nachmittag

16 Absolventen für Ganztagsangebote mit Qualität

Ganztagsbetreuung an Schulen ist gefragt – diese anzubieten stellt die Schulen vor organisatorische und personelle Herausforderungen. Die Weiterbildung von Personal ohne pädagogischen Abschluss soll hier Abhilfe schaffen. Kreisschuldezernent Heinz Schreiber und die Leiterin der Schulabteilung Simone Vetter überreichten jetzt 16 Teilnehmenden ihre Zertifikate und gratulierten zur erfolgreichen Weiterbildung.

Foto (Lahn-Dill-Kreis): Heinz Schreiber (1.v.l.) und Simone Vetter (1.v.r.) gratulierten den Absolventinnen und Absolventen zur erfolgreichen Fortbildung.

Das Grundkonzept für die Weiterbildung ist in der hessenweiten Arbeitsgruppe „Qualifizierung und Zertifizierung im Pakt für den Ganztag“ unter Leitung des Ganztagsreferats des Hessischen Kultusministeriums entstanden. Die Schulungsreihe vermittelt den Mitarbeitenden Kompetenzen in den Bereichen Pädagogik, Kommunikation, gesetzliche Grundlagen und Kinderschutz. Ziel der Schulung ist es, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im „Pakt für den Nachmittag“ Hilfestellungen für ihre alltägliche Arbeit zu vermitteln und so die Qualität der Ganztagsangebote in der Region nachhaltig zu verbessern. Die knapp einjährige Qualifizierungsreihe (26.03.2019 – 13.12.2019) wurde vom Landkreis Limburg-Weilburg und dem Lahn-Dill-Kreis organisiert und vom Fortbildungsanbieter GISA-Marburg durchgeführt. Nach insgesamt zehn Terminen und einer Abschlusspräsentation, bekamen die Teilnehmenden jetzt ihre Zertifikate überreicht. Alle teilnehmenden „Pakt-Schulträger“ verpflichten sich, diese als Qualifizierung anzuerkennen.

Pakt für den Nachmittag

Der Pakt für den Nachmittag ist eine Kooperationsvereinbarung hessischer Schulträger, die den Ausbau von Ganztagsangeboten an hessischen Grundschulen fördert. Seit dem Aktionsstart 2015 sind mittlerweile mehr als zwei Drittel der hessischen Schulträger an dem Projekt beteiligt, das neben dem Ausbau des Nachmittagsangebots erstmals auch eine Ferienbetreuung als integralen Bestandteil anstrebt. Auch der Lahn-Dill-Kreis startete mit der Unterzeichnung am 2. Juni 2017 in den ‚Pakt für den Nachmittag‘. Die Schulung neuer und bereits tätiger Betreuerinne und Betreuer ist eine der Maßnahmen, um das vorhandene Nachmittagsangebot weiter zu verbessern, qualitativ zu optimieren und auszubauen

Quelle: https://www.lahn-dill-kreis.de/aktuelles/news-infos/news/news/qualifizierte-kraefte-fuer-den-nachmittag

Die pädagogische Mittagsbetreuung an der MPGS Haiger

Sehr geehrte Eltern,

im Schuljahr 2010/2011 wurde die Schule in das Programm der „Pädagogische Mittagsbetreuung“ des Landes Hessen aufgenommen.

Durch die finanzielle Unterstützung des Kreises und des Landes konnte die „Pädagogische Mittagsbetreuung“ ausgebaut werden.

Im Jahr 2011 erfolgte eine Umbenennung der „Schule mit pädagogischer Mittagsbetreuung“ in „Ganztägig arbeitende Schule – Profil 1“.

Seit dem Schuljahr 2017/2018 erfolgt die Betreuung im Rahmen des Pakts für den Nachmittag.

Die pädagogische Mittagsbetreuung im Rahmen des Paktes für den Nachmittag beinhaltet eine Frühbetreuung von 7.15 – 8.15 Uhr und eine Mittagsbetreuung von 11.50 – 15 Uhr bzw. 17 Uhr, je nach Modulwahl.

Darin enthalten ist eine Zeit für das gemeinsame Mittagessen (warmes Essen muss extra bestellt werden) und eine Betreuung der Hausaufgaben. Die Betreuung der Hausaufgaben ersetzt aber keine Nachhilfestunde! Bitte beachten sie auch, dass Buskinder bei Modul 1 nur etwa die Hälfte der Hausaufgabenzeit haben, da der Bus gegen 14.30 Uhr fährt (dies betrifft Montag, Dienstag und Freitag).

Die Kinder sind klassenweise in drei Gruppen verteilt: Die grüne Gruppe wird von Frau Annegret Franz geleitet. Frau Ingrid Will leitet die blaue Gruppe und Frau Anke Weiß die rote Gruppe. Die grüne und die blaue Gruppe befinden sich im Untergeschoss des Hauptgebäudes, die rote Gruppe im Seitenbereich der Turnhalle.


Falls sie Fragen zu unserer Betreuung haben, wenden sie sich gerne an unsere Mitarbeiter.

Sollten Sie Interesse an einem Betreuungsplatz für Ihr Kind haben, füllen Sie den Betreuungsvertrag vollständig aus und senden Sie ihn an die Schule oder geben Sie ihn im Sekretariat

Haben Sie Verständnis, dass nur vollständig ausgefüllte Formulare berücksichtigt werden können. Sollten Sie Hilfe benötigen helfen wir Ihnen gerne weiter.

Eltern, deren Kind im Sommer eingeschult wird, erhalten eine Anmeldung für die Pädagogische Mittagsbetreuung bei der Vorstellung Ihres Kindes zur Überprüfung der Schulfähigkeit in der Schule, jederzeit können Sie sich einen Vertrag auch im Sekretariat abholen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulleitung und Team der Pädagogischen Mittagsbetreuung